Am 19. Juni durften die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen endlich ihren Heimatbezirk unter die Lupe nehmen. Nachdem sie das ganze Jahr über viele Informationen darüber gesammelt haben, konnten sich die Kinder in der Realität ein Bild machen, wo denn z.B.: überall die Wulka durchfließt, die Sehenswürdigkeiten stehen oder die Grenze zu Ungarn bei Schattendorf beginnt. Besonders beeindruckend war der Weitblick von der Rosalienkapelle über den Bezirk bis zum Neusiedlersee.