Unsere Hausordnung Red House by PolyLingua

Klare, einheitliche Regeln bilden das Gerüst einer jeden Gemeinschaft und bieten Orientierung und Sicherheit für den Einzelnen.

Wir legen Wert auf:

Pünktlichkeit:

-Einlass ab 7.30 Uhr

-Unterrichtsbeginn 7.45 Uhr

-Abgabe von Heften, Büchern, Geldbeträgen und Unterschriften

-zeitgerechtes Erscheinen bei Schulveranstaltungen und unverbindlichen Übungen

Ordnung:

-in der Garderobe - Kleidung wird aufgehängt und die Schuhe stehen auf der Schuhablage

-im Schulhaus

-Tragen von Hausschuhen im Schulhaus

-vor dem Verlassen Hausschuhe in das Hausschuhsackerl

-in der Schultasche

-im Klassenzimmer

-im ganzen Schulbereich

-Glasflaschen und Kaugummis sind unerwünscht

-Abfälle in die dafür vorgesehenen Behälter

-sorgsamer Umgang mit Schulsachen, Lehrmitteln und Einrichtungsgegenständen (bei mutwilliger Beschädigung oder Verlust muss Ersatz geleistet werden)

-der Gebrauch von Mobiltelefonen ist in der Schule untersagt

-Gegenstände, die für den Unterricht nicht notwendig sind, zu Hause lassen

-Eltern verabschieden sich vor dem Schultor und nehmen ihr Kind auch dort wieder in Empfang

-die Aufsichtspflicht des Lehrers/der Lehrerin endet mit der Entlassung des Kindes

Pausenordnung:

-„Gesunde Jause“ ist wichtig – Mehlspeisen, Naschereien und süße Limonaden sind ungeeignet

-auf witterungsentsprechende Kleidung ist zu achten – Pausen werden größtenteils im Freien verbracht

Sicherheit:

-nach Betreten des Schulhauses darf dieses vor Unterrichtsschluss ohne ausdrückliche Erlaubnis nicht mehr verlassen werden

-das Schultor wird mit Unterrichtsbeginn versperrt

-Laufen und Raufen ist im gesamten Schulgebäude nicht gestattet

-Verletzungen und Schäden sind sofort zu melden

-im Sportunterricht sind Turnkleidung und Turnschuhe zu tragen (kein Schmuck, keine Uhren, lange Haare zusammenbinden)

Umgangsformen:

-einander höflich grüßen

-respektvoller Umgang miteinander

-Konflikte gewaltfrei lösen

-Anweisungen aller im Schulhaus Beschäftigten sind zu befolgen

Kontakt zur Schule:

-beim Fernbleiben vom Unterricht ist die Schule unverzüglich zu verständigen

-jede Änderung von Adresse und Telefonnummer ist bekanntzugeben

-ansteckende Krankheiten, Lausbefall sind sofort zu melden

-Eintragungen im Mitteilungsheft sind regelmäßig zu lesen und zu unterschreiben

-Elternsprechtage sind ausschließlich für Erziehungsberechtigte gedacht

-für sämtliche schulische Anliegen ist die Klassenlehrerin bzw. die Schulleiterin erste Anlaufstelle

-bei Bedarf wird ein Termin mit der Lehrerin oder dem Lehrer vereinbart